Letztes Wort.
Kritisch. Objektiv. Sachlich. Hier hat die Moral das letzte Wort.
Hier finden Sie ein Glossar der wichtigsten Begriffe der Medienethik, eine umfangreiche Linkliste zu externen Online-Quellen sowie eine aktuelle Literaturliste.

Hans Carl von Carlowitz

Hans Carl von Carlowitz (*1645 +1714) formulierte angesichts der drohenden Ausbeutung im Jahr 1713 die wohl prägendste Definition des Nachhaltigkeitsbegriffs in seinem Werk „Sylvicultura oeconomica”. Demnach dürfe in der Forstwirtschaft immer nur so viel Holz geschlagen werden, wie durch Aufforstung wieder nachwachsen könne. Damit gilt er als Urvater der Nachhaltigkeitsbegriffs.

Jay Westerveld

Jay Westerveld (* 1962) ist ein amerikanischer Umweltschützer und -forscher. Er hat maßgeblich den Begriff des Greenwashings geprägt.

Jörg Bergmann

Foto: uni-bielefeld.de

Jörg Bergmann (geboren 1946) gehört zu den wichtigsten Vertretern der qualitativen Soziologie und der Konversationsanalyse im deutschsprachigen Raum.

John Elkington

Bild: JP Renaut

John Elkington (*1943) ist ein britischer Autor und Entrepreneur. Elkington ist insbesondere für seine Veröffentlichungen zu den Themen Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility bekannt und prägte den Begriff der Triple-Bottom-Line als Konzept nachhaltiger Entwicklung.

Jürgen Habermas

Jürgen Habermas (geboren 1929) ist ein deutscher Philosoph und Soziologe. Er gilt als Begründer der Diskursethik.

Thomas Luckmann

Thomas Luckmann (1927-2016) war ein österreichisch-amerikanischer Soziologe.